Archiv der Kategorie: OLED-Hersteller

OLED-Bildschirm

Folie als Display – LG stellt doppelseitige Bildschirmfolie vor

Jedes Jahr bringen die Hersteller eine neue TV-Innovation auf die Messen – und in der Folge, häufig auch auf den Markt. Oftmals sind das echte Hingucker. Aber dieses Jahr kommt LG mit einem wirklichen Hingucker, und zwar im doppelten Sinne – einen zweiseitigen Fernsehschirm.

Folie als Display

Image: LG

Und nicht nur das. Dieser ultradünne Fernsehbildschirm misst nur 5,3 mm! Nun können zwei Betrachter gleichzeitig Video- oder Fernsehbilder auf zwei verschiedenen Seiten sehen. Als Werbedisplay tun sich hier ganz neue Möglichkeiten auf.

Ebenfalls gerade vorgestellt auf der CES 2016 in Las Vegas hat das koreanische Unternehmen eine weitere Revolution – die doppelseitige Bildschirmfolie – noch dünner, noch leichter. Bald können wir möglicherweise unsere Wände mit Foliendisplays „tapezieren“. Die Tapete aus Papier hätte dann ausgedient. Neues Muster gefällig? Oder einen Spielflim in der Größe einer Kinoleinwand sehen? Kein Problem mit der Folie als Display.

Bildschirmfolie

Image: LG

Außerdem können OLED-Bildschirmfolien nicht nur als Displays für Bilder oder Videos verwendet werden, sondern auch als Beleuchtung. Lampen würden wir dann wohl bald auch nicht mehr benötigen. OLED-Folien erzeugen nämlich selbst Licht und benötigen, im Gegensatz zu LCD-Displays, kein Hintergrundlicht, was die OLED-Technologie obendrein sehr energieeffizient macht.

Einer der Pioniere im Bereich OLED-Technologie, Dr. Ching W. Tang, sagte im Rahmen der IFA in Berlin letztes Jahr: „Ohne Hintergrundlicht oder andere zusätzliche Schichten sind OLED-Displays weitaus weniger kompliziert, verglichen mit LCDs und mittelfristig auch kostengünstiger herzustellen.“

Es spricht also viel dafür, dass die OLED-Technologie sich durchsetzen und unser Verständnis vom Fernsehen fundamental verändern wird.

OLED-Bildschirmfolie

CES 2016: LGs biegsame Aufroll-Bildschirm-Folie OLED – BBC News

LG Display hat einen OLED-Bildschirm entwickelt, der wie ein Stück Papier zu einem Zylinder aufgerollt werden kann, während er läuft. Das Unternehmen sagt, diese Innovation wird die Art und Weise revolutionieren, wie wir Fernseher nutzen und lagern. LG gab BBC-Reporter Dave Lee schon mal erste Einblicke auf der CES 2016 in Las Vegas.

LG Display has created an OLED display than can be rolled into a cylinder while it continues to show a video image. The firm suggests the innovation could revolutionise the way we use and store televisions. The company gave the BBC’s North America technology reporter Dave Lee a first look at the CES tech show in Las Vegas.

Subscribe to BBC News HERE http://bit.ly/1rbfUog

LG-Fernseh-Tapete

OLED-Tapeten-TV – LG präsentiert Prototyp

Bald im Handel? Die LG 4K OLED Fernseh-Tapete

Geringe Kosten – höhere Umsätze

LG hat ein klares Ziel formuliert: Demnach soll durch die voranschreitende Entwicklung der OLED-Bildschirm-Technologie die Preise gesenkt und neue OLED-Produkt auf den Markt gebracht werden. OLED-Fernseher sollen die Marktführer im Bereich der Bildschirmtechnologie werden, wovon man sich auch eine Steigerung der Verkaufszahlen verspricht. So sollen 2015 600.000 OLED-Fernseher verkauft werden und für 2016 erhoft sich LG, dieses Ergebnis auf weltweit 1.5 Millionen Geräte zu steigern.

Zum Originalartikel

bildschirmtapete bildschirmfolie

SONY entwickelt aufrollbaren OLED-Bildschirm

Der OLED-Tapeten-Bildschirm von Sony – kommt Fernsehen jetzt aus der Wand?

Wenn es nach Sony geht starren wir bald die Wände an. Denn die Zukunftsvision der Bildschirmtapete rückt mit der OLED-Technologie in greifbare Nähe. Zumindest eine flexible Bildschirmfolie hat der Elektronik-Konzern jetzt vorgestellt. Diese kann Videobilder auch dann noch darstellen, wenn sie aufgerollt wird. Das ist so cool, dass auch LG bereits Patente auf eigene OLED-Produkte anmeldet.

TOKYO – Sonys neuester Flexible OLED-Bildschirm Prototyp ist dünn und robust genug, um aufgewickelt zu werden, während noch Videobilder abgespielt werden. Die 4,1-Zoll-Bildschirm hat eine Auflösung von 432 x 240 Pixel, ähnlich der von Handys, und soll diese Woche auf einer Display-Konferenz in Seattle vorgestellt werden.

Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff OLED? OLEDs (organic light emitting diode) sind Leuchtdioden aus dünnschichtigem, halbleitendem, organischem Material, die unter elektrischer Spannung Licht aussenden. Das ist ein Vorteil gegenüber LEDs, die eine Hintergrundbeleuchtung benötigen, um ein Bild darzustellen – OLEDs sind dadurch energieeffizienter, kontrastreicher und viel dünner als herkömmliche Displays.

Man könnte also prinzipiell mit OLED-Tapeten die Wände zu riesigen Bildschirmen machen. Auch wäre es möglich, OLED-Monitore als modisches Accessoire in Bekleidungsartikel zu integrieren. Wir würden dadurch zu Teletubbies mutieren, aber was soll’s – wenn das die Zukunft ist. Bis dahin ist es wohl noch ein weiter Weg, denn bislang können OLED-Folien noch nicht zu wettbewerbsfähigen Preisen produziert werden.

Wahrscheinlicher ist zunächst der Einsatz als Display in Handys, Tablets oder Digitalkameras. Dennoch wird an der Weiterentwicklung großer OLED-Displays mit  aktiver Matrix (AMOLED) gearbeitet und es ist damit zu rechnen, dass bereits in wenigen Jahren AMOLED-Fernseher auf den Markt kommen.

Der von Sony vorgestellte Bildschirm-Prototyp jedenfalls ist nur 0,08 mm dick und so biegsam, dass er ohne Probleme auf einen nur 4 mm dicken Zylinder aufgerollt werden kann. Laut Sony zeigt der Monitor selbst nach tausendmaligem Aufrollen keine Abnutzungserscheinungen.

Praktisch wäre ein solches Roll-Display allemal da Platzsparend. Ob es sich auch für mobile Anwendungen eignet muss sich noch zeigen. Ich stelle es mir schwer vor, mit einer Tastatur auf flexibler Folie zu schreiben. Aber auch dafür wird es bestimmt bald eine Lösung geben.

Sicher ist, OLEDs sind im Kommen. Sie sind flexibel und extrem widerstandsfähig, liefern gestochen scharfe Bilder, und sollen sogar umweltfreundlicher in der Herstellung sein, als LCD-Displays. Tatsächlich werden OLEDs bedruckt, wie mit einem Tintenstrahldrucker. Die OLED-Tapete ist dann nur noch eine logische Weiterentwicklung. Schöner Wohnen mit bewegten Wänden. Tapetenwechsel gibt es dann per Fernbedienung.

OLED-TV und LED-TV-SHOP

OLED-TV und LED-TV-SHOP günstig und aktuell!

Finden Sie hier Ihren günstigen OLED-TV oder LED-TV! Lesen Sie Kundenmeinungen zu OLED-TV und LED-TV und vergleichen Sie Preise. Erfahren Sie Wissenswertes über die OLED-Technologie auf den Seiten von OLED-Werbedisplays.de und wie OLEDs die Unterhaltungs- und Medienlandschaft verändern werden.

Panasonic – OLED-Fernseher sollen bezahlbar werden

Panasonic will OLED-Fernseher dank innovativer Fertigungstechnologien bald auch für den Massenmarkt interessant und, vor allem, bezahlbar machen. Auf der CES in Las Vegas stellte der Elektronikkonzern einen 56-Zoll-OLED-Fernseher vor, der bereits positiven Anklang fand. Nun wurde das Commitment für diese neue Bildschirmtechnologie auf der herstellereigenen Convention in Nizza noch einmal bekräftigt.

Ebenso wie Samsung und LG zeigt sich auch Panasonic überzeugt von den Vorteilen der OLED-Technologie gegenüber LCD- und Plasma-Geräten. Armando Romagnolo, Marketing-Chef für den Audio- und Video-Bereich bei Panasonic Deutschland erklärt die OLED-Technik zu einem elementaren Baustein der TV-Zukunft und verspricht marktreife OLED-Panels in attraktiven Größen und zu fairen Preisen schon in naher Zukunft zu realisieren.

Panasonic_OLED_TV

Panasonic OLED-TV Prototyp mit 56 Zoll Diagonale

Der in USA auf der Consumer Electronics Show (CES) und in Europa vorgestellte Prototyp trägt zwar bislang noch keine Typenbezeichnung, verfügt aber im Gegensatz zu seinen Konkurrenten aus Südkorea über ein Display mit 4K-Auflösung. Wann dieser allerdings auf den Markt kommt ist derzeit noch nicht klar. Trotz der Absicht eines zeitnahen Marktstarts des Panasonic 4K-OLED-TV wurde seitens der Japaner noch kein konkreter Termin genannt.

OLED-TV und LED-TV-Geräte finden Sie hier.

cinemizer OLED 3D-Multimedia-Videobrille

cinemizer-oled-3d-multimediabrille

cinemizer OLED 3D-Multimedia-Videobrille. Quelle: Amazon.de

 

Dreidimensionales Filmvergnügen, brillante Bildqualität und hervorragender Stereo-Sound – mit der 3D-Multimedia-Videobrille cinemizer OLED entsteht großes Kino direkt vor Ihren Augen, wo immer Sie sich befinden. Die OLED Multimedia-Videobrille von Carl Zeiss bietet dank ihrer kontrastreichen OLED-Displays mit individueller Sehstärkeneinstellung nicht nur exzellenten Sehgenuss, sondern durch ihr geringes Gewicht auch optimalen Tragekomfort. Ob Sie den cinemizer OLED unterwegs nutzen oder zu Hause, ob beruflich oder privat, es stehen Ihnen unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten zu Verfügung und das stylische Design lässt Sie dabei gut aussehen, auch wenn SIe sich in virtuellen Welten bewegen.

Mit bis zu sechs Stunden Akkulaufzeit wird der cinemizer OLED zu einem zuverlässigem Begleiter. HDMI 1280x720p, 1920x1080p und HDMI 3D (1.4a) sowie klassische analoge Schnittstellen (PAL /NTSC) ermöglichen nahezu unbegrenzte Kompatibilität. Und selbstverständlich ist der cinemizer OLED auch kompatibel mit allen videofähigen iPhone und iPod Modellen.

cinemizer-design

cinemizer OLED und Spiele – eintauchen in fantastische Welten. Quelle: Amazon.de

Gaming

Erleben Sie eine neue Art des Spielens, sobald Sie den cinemizer OLED Multimedia-Videobrille an Ihren PC, XBox, PS3 oder einem Smartphone mit Android oder iOS Betriebssystem angeschlossen haben und tauchen Sie ein in das Spiel, so realistisch, als wären Sie mittendrin. Dank stereoskopischem 3D, das auf die 40-Zoll großen OLED-Displys in der Brille projiziert wird, entsteht eine räumliche Darstellung, die Ihnen ein nie da gewesenes, intensives Spielerlebnis ermöglicht. Die interaktive Rundumsicht steuern Sie dabei einfach durch leichte Kopfbewegung.

cinemizer-3d-filme-sehen

cinemizer OLED und Entertainment ohne Störung. Quelle: Amazon.de

Video

Großes Kino und Sie sind mittendrin. Ganz gleich ob auf Reisen oder zu Hause, mit der cinemizer® OLED 3D-Multimedia-Videobrille können Sie überall ganz entspannt Filme genießen. Schliessen Sie den cinemizer OLED einfach an Ihren iPod, an Ihr Smartphone oder Ihren Blu-ray Player an und erleben Sie besten Kinogenuss in HD. Ob Tablet, Smartphone oder Spielekonsole – mit dem cinemizer OLED haben Sie immer einen Logenplatz, also lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihre private Filmvorführung für unterwegs. Vorhang auf für die dritte Dimension!

immersives-lernen mit cinemizer OLED

cinemizer OLED und immersives Lernen. Quelle: Amazon.de

 

Lernen in 3D

Intensives und effektives Lernen ohne äußere Störfaktoren und in 3D ist jetzt möglich mit der cinemizer OLED Multimedia-Videobrille. Nachweislich hat die räumliche Darstellung von Lerninhalten in 3D einen positiven Effekt auf das Langzeitgedächtnis. Verstärkt wird dieser noch durch die Interaktion mit dem Lerninhalt. Reisen, beispielsweise durch den menschlichen Körper, sind mithilfe des cinemizer OLED heute realisierbar. So lassen sich z. B. ganz bestimmte anatomische Details einfach mit dem Controler oder Joystick ansteuern.

 

cinemizer-CAD-anwendungen

cinemizer OLED und CAD-Anwendungen – begehen Sie Ihr Haus schon vor dem Bau. Quelle: Amazon.de

CAD-Visualisierung

Unternehmen Sie virtuelle Rundgänge durch dreidimensionale Objekte. Da viele Produkte heute mit modernen 3D-Grafikprogrammen entwickelt werden, können die räumlichen Daten auch mit der 3D-Multimedia-Videobrille cinemizer OLED dargestellt werden. Somit haben Sie die Möglichkeit, z. B. das photorealistische CAD-Modell eines Gebäudes virtuell zu begehen, inklusive realistisch wirkender Inneneinrichtung und Außenbereiche, wie Garten oder Umgebung. Das ermöglicht es, Änderungen bereits in der Planungsphase in Echtzeit umsetzen zu können und die Kosten für unerwartete Umbauten oder Änderungen im Vorwege einzusparen.

Produktdetails:

  • Eingang: HDMI: 720p, 1080p und 3D (Frame Packing) / AV-In: 3,5mm/4 Pin-Buchse für Audio & Video (PAL/NTSC) / Videofähige iPod und iPhone Modelle über optionales Zubehör
  • Externe Anschlüsse: Mini-USB zum Laden des integrierten Akkus /3,5mm Audio Buchse für externe Stereo-Kopfhörer
  • Simulierte Bildgröße: 102 cm (40 Zoll) in 2 Meter Entfernung
  • Displaytyp: OLED Displays (Organic Light Emitting Diode)
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Auflösung & Farbtiefe:2 Hochauflösende Displays mit je 870 x 500 Pixel / 24 Bit RGB
  • Akkulaufzeit: bis zu 6 Stunden bei voll geladenem Akku
  • 3D Support: Side-by-side / Top-Bottom / Line interleaved / Frame Packing bei HDMI (720p / 1080p)
  • Dioptrienbereich: beidseitig getrennt einstellbar von -5 bis +2 Dioptrien
  • Artikelgewicht: 120 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 800 g
  • Verpackungsgröße:
cinemizer-oled-3d-multimediabrille

cinemizer OLED 3D Multimediabrille

Hier können Sie die cinemizer OLED kaufen

Youm kommt! Samsung bringt erstes Smartphone mit flexiblem OLED-Display auf den Markt

Die auf der CES 2013 bereits umjubelten Prototypen der kommenden Youm-Serie von Samsung werden demnächst auf den Markt kommen und diesen wahrscheinlich auch im Sturm erobern. Zumindest kommt jetzt das erste Youm-Gerät heraus, das Samsung Galaxy Q mit Youm-Display.

Was ist das revolutionäre an der neuen Youm-Technologie? Es handelt sich dabei um flexible OLED-Displays, die sich ohne weiteres falten lassen. Klappt man das Smartphone auf entfaltet sich auch der Bildschirm zu voller Größe. Noch ein Clou: das OLED-Display kann um die Kanten des Gerätes fortlaufen. So kann das Smartphone auch an den Außenkanten beispielsweise Kurzmitteilungen anzeigen, wenn das Gerät zusammengeklappt ist.

Wir freuen uns jedenfalls auf das brandneue High-End-Smartphone Samsung Galaxy Q mit Android und faltbarem Display. Es wird ausgestattet sein mit Full-HD-AMOLED-Display (Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel), einem Exynos 5250 Dualcore-Prozessor (1.7 Gigahertz, zwei Gigabyte Ram), einer 8-Megapixel-Kamera und einen 3500 mAh-Akku.

Man rechnet damit, dass das Samsung Galaxy Q bereits nach dem Mobile World Congress in Barcelona herauskommt, der am 28. Februar zu Ende geht.

Samsung Galaxy S3 mini I8190 mit Super AMOLED-Display

Samsung Galaxy S3 mini I8190

Samsung Galaxy S3 mini I8190 mit Super AMOLED-Display

Ein leistungsfähiges Smartphone im kompakten Design  – das ist das Samsung Galaxy S III mini. Die natürliche Linienführung, die kompakten Abmessungen sowie die abgerundeten Konturen verleihen diesem Gerät seine ergonomische Griffigkeit. Das Super AMOLED-Display bietet einen gewaltigen Farbumfang und hohe Schärfe sowie extrem hohen Kontrast und damit hervorragende Ablesbarkeit des Displays auch bei Sonnenlicht.

Das Galaxy S III mini lässt sich über Spracheingaben bedienen und kann auch Bewegungen und Gesten interpretieren. Hervorragende Kamerafunktionen, schnelles Surfen im Internet sowie eine flüssige Bedienung dank des schnellen Dual-Core-Prozessors in Verbindung mit der Android-Plattform 4.1. machen das Samsung Galaxy S III mini zu einem ganz Großen.

Produktmerkmale

  • 8GB Version
  • 10,16 cm (4,0 Zoll) Super AMOLED- Touchscreen
  • Neuste Android 4.1 Betriebsystem
  • 5 Megapixel Kamera mit 4-fach Digitalzoom
  • Schneller Zugriff auf Facebook, Twitter oder YouTube
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy S3 mini I8190 marble-white, Akku, Ladeadapter, Headset, Datenkabel, Handbuch

Erfahren Sie hier mehr über das Samsung Galaxy S3 mini I8190 mit Super AMOLED-Display

Revolutionär – OLED-Tapeten bringen Wände zum leuchten

Der Carbon Trust unterstützt die OLED-Technologie, die große CO2-Reduktionen verspricht.

Das Unternehmen LOMOX Ltd erhielt vom Carbon Trust (einer gemeinnützigen britischen Gesellschaft zur Förderung von Umwelttechnologien) einen Zuschuss von 454.000 Britischen Pfund (rund 525.000 Euro) für ihre Forschungsarbeit an organischen LEDs (OLEDs). Die OLED-Technologie eröffnet eine Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Herstellung lumineszierender Folien, mit denen man schon bald Wände zum leuchten bringen könnte. Damit könnte der Bedarf an Licht, der heute noch zum großen Teil aus Glühlampen gewonnen wird, in absehbarer Zeit mit selbst leuchtenden OLED-Tapeten abgedeckt werden und das weitaus energieeffizienter.

LOMOX oled-wallpaper

Tapete und Beleuchtung in einem – die OLED-Tapete von LOMOX.

Die flexiblen OLED-Folien erfordern nur eine sehr geringe Betriebsspannung (zwischen 3 und 5 Volt), können mit Solarzellen oder Batterien betrieben werden und eignen sich daher hervorragend für Anwendungen für die ein Netzanschluss nicht zur Verfügung steht wie z. B. Verkehrswarnzeichen.

Die Beleuchtung von Gebäuden steht für ca. ein Sechstel des britischen Stromverbrauchs. Die LOMOX OLED-Technologie verspricht eine zweieinhalb mal höhere Energieeffizienz als herkömmliche Energiesparlampen. So könnten durch den Austausch der alten Beleuchtungssysteme durch OLEDs bis 2020 die jährlichen globalen CO2-Emissionen um mehr als 2.5 Mio. Tonnen und bis 2050 um fast 7.4 Mio. Tonnen gesenkt werden. Das entspräche einem Viertel des jährlichen CO2-Ausstosses von Wales oder der jährlichen Emission von Birmingham.

Auch das Problem der relativ kurzen Lebensdauer von OLEDs wurde in Angriff genommen. So erreichen die Produkte von LOMOX längere Betriebszeiten als herkömmliche Leuchtstofflampen bei einer hervorragenden Energieeffizienz von 150 Lumen/Watt, weil sie das Licht nur entlang einer Achse aussenden. Darüber hinaus produzieren OLEDs, im Gegensatz zu Energiesparlampen, ein warmes, natürliches Licht, das insbesondere bei Bildschirmanwendungen extrem hohe Kontraste und Tiefenschärfe erlaubt. Da bei OLED-Displays keine Hintergrundbeleuchtung nötig ist, lässt sich ein viel tieferes Schwarz realisieren.

Das Ziel der walisischen Firma ist neben der Entwicklung von energieeffizienten Leuchtmitteln auch eine deutliche Verbesserung von Flat-Panel-Displays, wie sie beispielsweise in Tablets, Handys oder Fersehern zum Einsatz kommen. Diese sollen preisgünstiger in der Produktion sein als bislang und zu den dünnsten, leichtesten und energiesparendsten Displays mit der höchsten Farbbrillanz gehören, die in naher Zukunft auf den Markt kommen. Erreichen will LOMOX dies durch neuartige Nanostrukturen, auf die bereits Patente angemeldet sind. Zum Kreis der Interessenten an dieser Technologie zählen Unternehmen aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Werbung, Architektur, Stadtplanung sowie Zulieferer dieser Branchen.

Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von OLEDs hier